Drucken

01.11.15 - Ab dem Zeitpunkt des Asylantrages besteht die ersten drei Monate ein Arbeitsverbot. Es kann jedoch ein 1-Euro-Job ausgeübt werden. Diese 1-Euro-Jobs können gemeinnützige und öffentliche Einrichtungen beim Landratsamt beantragen. Der Flüchtling kann bis zu 100 Stunden im Monat arbeiten und bekommt 1,05 Euro pro Stunde zusätzlich zu seinen Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz. In Altshausen können der Dornahof, die Stiftung St. Elisabeth, Gemeinde und Schulen solche Jobs beantragen. Erfahrungsgemäß müssen die Flüchtlinge ein bisschen Deutsch sprechen können, damit sie arbeiten können.

Nach drei Monaten darf ein Asylbewerber arbeiten, er muss jedoch bei der Ausländerbehörde einen Antrag auf Arbeitserlaubnis stellen. Diesen Antrag muss die Firma ausfüllen und an die Ausländerbehörde schicken. Der Antrag wird zum Jobcenter weiter gereicht, dort wird geprüft, ob alle arbeitsrechtlichen Bedingungen eingehalten worden sind und ob ein anderer Bevorrechtigter diese Arbeit machen könnte. Es kann Wochen dauern, bis die Erlaubnis kommt. Nützlich ist es, wenn vom Helferkreis oder von der Firma ein Schreiben beigefügt wird, in dem begründet wird, warum der Flüchtling für diese Arbeit gebraucht wird. Von dem verdienten Geld darf der Flüchtling 25 % behalten, der Rest wird auf seine Leistungen angerechnet. Wenn der Flüchtling mehr verdient, darf er alles behalten und bekommt keine Leistungen mehr, muss aber dann 150 Euro Miete in der Gemeinschaftsunterkunft bezahlen. Nach 12 Monaten fällt die "Vorrangprüfung" weg. Bis jetzt war es Flüchtlingen nicht erlaubt bei Zeitarbeitsfirmen eine Arbeit anzunehmen. 

Nach der Anerkennung wechselt der Flüchtling von der Ausländerbehörde zum Jobcenter. Er muss ein SGB II Antrag ausfüllen und erhält seine Leistungen jetzt nach dem Hartz4-Satz vom Jobcenter. Arbeits- und Wohnungssuche werden von dort betreut und geregelt. Für die syrischen Flüchtlinge besteht eine Verpflichtung einen Integrationskurs zu machen. Es ist deshalb sinnvoll erst Deutsch zu lernen und dann eine Ausbildung oder Arbeit zu beginnen.

 

Formular für ArbeitserlaubnisFormular für Arbeitserlaubnis
Kategorie: News